DT - DIE TANZSCHULE AM DEUTSCHEN THEATER IN MÜNCHEN
ADOLF-KOLPING-STR. 10 . EINGANG ZWEIGSTRASSE . D-80336 MÜNCHEN
TEL 089-5502055
  • Unsere Geschichte

  • Unsere Tanzschule gehört zu den traditionsreichsten und modernsten Tanzschulen in Deutschland und ist Impulsgeber der Branche.

    Schon bei der Gründung 1949 war allen klar: Hier hat es München mit einer ganz besonderen Tanzschule zu tun. Sowohl die Gründerin Thea Sämmer, als auch ihr Nachfolger Helfried Geißler waren ihrer Zeit immer ein Stück voraus.

    Egal ob es die erste Tanzlehrerin in Hosen, der erste Tanzkurs für Singles oder die erste EDV-gestützte Verwaltung war: Was später zum Trend wurde, war hier längst selbstverständlich.

    Oliver Fleidl führt seit 2002 die Tanzschule in diesem Sinne fort. Er engagiert sich vor allem in der Aus- und Fortbildung der Tanzlehrenden in Deutschland sowie in der Entwicklung innovativer, zeitgemäßer Unterrichtskonzepte. Personalführung und Teamgeist im DT sind Vorbild für viele Tanzschulen in Deutschland und Österreich.
  • 2015

    Der "Hochzeits-Countdown" wird eingeführt. Ein in Deutschland einmaliges Kurskonzept für Brautpaare.
  • 2013

    Das DT wird Ausbildungs-Akademie des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverbandes. Gemeinsam mit einer Partnerschule werden in München und Frankenthal Tanzlehrende professionell und nach neuesten Standards ausgebildet.
  • 2011

    Gleich zu Beginn des Jahres wird das DT als erste und bisher einzige Tanzschule in Deutschland in der Online-Enzyklopädie Wikipedia gelistet.

    Im September 2011 wird das Konzept im DT konsequent weiter ausgebaut: Die TANZZEIT wird eingeführt! Die DT-Gäste können, neben vielen anderen Vorteilen, nun jede Woche spontan entscheiden, an welchem Wochentag sie zum Tanzen kommen möchten, ohne auf die Vorteile eines strukturierten Kursaufbaus zu verzichten.

  • 2009

    Die Tanzschule feiert mit einer großen Gala ihr 60-jähriges Bestehen.
  • 2008

    Die Tanzschule bezieht ihre neue Räume in der Adolf-Kolping-Straße 10, 300 Meter vom ursprünglichen Standort entfernt.

    Gleichzeitig zieht es Helfried Geißler nach 40 Jahren wieder zurück an die Spree.

    Oliver Fleidl übernimmt als neuer Inhaber das Ruder.
  • 2007

    Nach jahrelangem Tauziehen und Gerüchten um eine Schließung ist endlich der Fortbestand des Deutschen Theaters gesichert!
  • 2002

    Oliver Fleidl übernimmt die Leitung der Tanzschule.
  • 1992

    Zum 25jährigen Jubiläum von Helfried Geißler findet der "Europacup der Professionals in den Lateintänzen" statt.

    Der DT-Club wird eingeführt und gestaltet die Teilnahme an den Kursen flexibler und individueller.
  • 1983

    Nach 6-jähriger Sanierung feierliche Wiedereröffnung des Deutschen Theaters mit der Deutschen Meisterschaft über 10 Tänze.

    Erstes Seminar "Etikette 2000" unter der Leitung von Helfried Geißler.
  • 1971

    Der Name "Peps Valenci" wird übernommen, die "wohl renommierteste Tanzschule der Isarstadt" ("Die Zeit 06/1971)
  • 1967

    Helfried Geißler übernimmt die Tanzschule im Deutschen Theater und führt den ersten Tanzkurs für Singles in Deutschland ein.

    Die Tanzschule wird zur Ausbildungsschule für Tanzlehrer.
  • 1966

    1. Beatparty im Deutschen Theater in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendamt.

    Jeden Sonntag ca. 700 Jugendliche im DT.
  • 1965

    Helfried Geißler wird Assistent bei Thea Sämmer.
  • 1959

    Erstmals unterrichtet in Deutschland eine Frau mit Hosen.
  • 1950

    1. Fernsehtanzstunde in Berlin im NWDR. Hans und Elvira Geißler unterrichten Gesellschaftstanz unter Mitwirkung Ihres damals 11 jährigen Sohnes Helfried Geißler. Zu diesem Zeitpunkt gab es nur ca. 1500 Fernsehgeräte in der gesamten Bundesrepublik.

    In München findet das erste Profitanzturnier statt. Als Teilnehmer Gerhard und Minnerl Sandner (Österreichische Staatsmeister), später Tanzlehrer bei Thea Sämmer.
  • 1949

    Thea Sämmer eröffnet die Tanzschule im Deutschen Theater